Ooyala bringt In-Stream-Videos für Twitter

Mit Twitter Video Card werden neue Möglichkeiten zum Entdecken, Weiterleiten und Monetarisieren von Videos geschaffen – ESPN ist der erste Anwender

MOUNTAIN VIEW, Kalifornien (USA)--()--Das Unternehmen Ooyala, der führende Plattformanbieter für Streaming und Monetarisierung von Videos, hat heute bekannt gegeben, dass es in enger Zusammenarbeit mit Twitter die schlüsselfertige Lösung Twitter Video Card entwickelt hat, mit der Ooyala-Kunden Videos direkt in ihre Twitter-Streams einbetten können, wo diese umgehend abspielbar sind. Bisher konnten Benutzer auf Twitter nur einen Link zu Videoinhalten einfügen. Mit dieser Lösung wird ein Vorschaubild des Videos direkt in den Stream eingefügt, so dass die Leser es direkt anklicken und abspielen können, ohne Twitter zu verlassen.

„Twitter ist für Online-Medienverlage und Fernsehsender eine zunehmende Quelle für eingehenden Datenverkehr aufgrund von Empfehlungen und die ausgehende Verbreitung von Inhalten“

Die Twitter-Card-Lösung von Ooyala, die vom Sportsender ESPN zum ersten Mal eingesetzt wurde, um seinen 24 Millionen Online-Zuschauern stärker entgegenzukommen, bietet Medienunternehmen, Fernsehsendern und Markenanbietern eine neue Möglichkeit zur Verbreitung und Monetarisierung von Videoinhalten über Twitter auf Desktop- und Mobilgeräten. Außerdem kann die Lösung zu einer Steigerung des Konsums und der Weiterleitung von Videoinhalten sowie zu einer Optimierung der Zuschauerbindung über soziale Medien und mobile Technologien führen, indem die Hindernisse, Inhalte direkt auf Twitter anzusehen, überwunden werden.

„Twitter ist für Online-Medienverlage und Fernsehsender eine zunehmende Quelle für eingehenden Datenverkehr aufgrund von Empfehlungen und die ausgehende Verbreitung von Inhalten“, sagte Jonathan Wilner, Abteilungsleiter Business-Produktmanagement bei Ooyala. „Die heutigen Verbraucher stehen an der Schnittstelle zu sozialen Medien und mobilen Technologien und verlangen nach einem leichten und schnellen Zugriff auf Videoinhalte. Unsere Fähigkeit, Videos direkt in den Twitter-Stream zu stellen, ist ein wesentlicher Fortschritt für Verlage, die ihre Zuschauerbindung in Echtzeit verbessern wollen.“

Infolge der engen Zusammenarbeit mit Twitter wurde die Ooyala-Lösung von Twitter zertifiziert, was bedeutet, dass Kunden Videoinhalte rasch und einfach in ihre Streams einbetten und verbreiten können, und zwar auf allen Plattformen – einschließlich Desktop-Geräten, Mobile-Web sowie nativen Smartphone- und Tablet-Apps für iOS und Android –, wobei sie sich darauf verlassen können, dass das Abspielen auf Twitter reibungslos funktionieren wird. Die Lösung funktioniert über ein Ooyala-Twitter-SDK mit automatischem Hosting für Twitter Cards. Die schlüsselfertige API von Ooyala generiert die erforderlichen Twitter-Tags automatisch, so dass ein Video auf einer Video-Landing-Page eingefügt werden kann, um Twitter Cards zu aktivieren.

Leistungsstarke Lösung im Zusammenspiel mit Discovery

Die Technologie funktioniert reibungslos mit Ooyala Discovery, wo Anbieter von Videoinhalten die Möglichkeit haben, ihren mit dem betrachteten Programm in Zusammenhang stehenden Umsatz zu steigern, indem innerhalb des Ooyala-Players per Algorithmus weitere relevante Inhalte empfohlen werden. Wenn ein Benutzer zum Beispiel innerhalb des Twitter-Streams von ESPN eine Szene eines Fußballspiels anschaut, könnte ihm danach empfohlen werden, sich auch die Szenen aus der Pressekonferenz nach dem Spiel anzuschauen. Individuelle Content-Empfehlungen können die Zuschauerbindung und damit die Monetarisierungsmöglichkeiten mit jedem Video auf Twitter erhöhen.

Eröffnung von Einkommensströmen

Zusätzlich zu den Vorteilen für die Verbraucher eröffnet diese Technologie auch neue Einkommensströme für Ooyala-Kunden. Sie ermöglicht die Verbreitung von werbegestützten Videoinhalten auf kundeneigenen und verbraucherseitigen Twitter-Flächen, was durch die Neigung der Twitter-Benutzer, Inhalte weiterzuempfehlen, noch verstärkt wird. Dies öffnet zudem Tür und Tor für die Einbettung von Videos in Werbekampagnen mit sogenannten Promoted Tweets auf Twitter.

Kunden, die die Analysetools von Ooyala nutzen, können überdies auf umfassende Daten zu ihren Videos über Twitter Video Cards zugreifen – zusätzlich zu den Daten, die sie bereits über ihre Websites und/oder Apps erhalten –, so dass sie ihre Videoinhalte noch weiter optimieren können.

Über Ooyala

Ooyala stellt personalisierte Videoerlebnisse auf allen Geräten bereit und ist das führende Unternehmen im Bereich Management, Veröffentlichung, Analyse und Monetarisierung von Online-Videos. Unsere integrierten Technologiepakete und Dienstleistungen ermöglichen es Content-Eigentümern, ein größeres Publikum anzuziehen und ein umfassenderes Verständnis davon zu entwickeln, wie durch Videos eine stärkere Zuschauerbindung und höhere Einnahmen erzielt werden können.

Zu den Firmen, die Technologien von Ooyala einsetzen, zählen Telstra, ESPN, Pac-12 Enterprises, Miramax, Bloomberg, Telegraph Media Group, Telefonica, The North Face, Rolling Stone, Dell, Sephora und Yahoo! Japan. Ooyala hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Mountain View sowie weitere Niederlassungen in New York City, London, Sydney, Tokio und Guadalajara (Mexiko). Das Unternehmen arbeitet mit erstklassigen Wiederverkäufern und Technologiepartnern in ganz Nord-, Mittel- und Südamerika, Europa, Afrika, Japan sowie im asiatisch-pazifischen Raum zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ooyala.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Kontakte

Ooyala
Steve Biondolillo, +1-408-620-0847
Kommunikationsmanager
steveb@ooyala.com

Unternehmens- informationen

Ooyala RSS Ooyala