Referenzen

Thomas Ellerbeck

Als international ausgerichtete Tagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs ist es für uns wichtig, Journalisten weltweit zu erreichen. Mit den Services von Business Wire kommen unsere Meldungen bei Medien in den verschiedensten Zielregionen punktgenau an

Thomas Ellerbeck
Sprecher und Mitglied des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau und Mitglied des Stiftungsvorstands
Tom Schwarzer

Mit Business Wire besitzt die MAGIX AG einen starken Partner, der dafür sorgt, relevante Informationen auf dem europäischen Kontinent zu verbreiten. Dadurch werden nicht nur die für uns relevanten Print-Medien gezielt über Produkte und Aktionen informiert. Angesichts der guten Verbreitung der Mitteilungen unter Online-Medien wird zudem unsere Präsenz im Internet gestärkt. Die Verbreitung optimierter Pressemitteilungen ist ein Baustein unserer SEO-Strategie, für die wir von Business Wire bisher alle technische und persönliche Unterstützung erfahren haben.

Tom Schwarzer
International PR & SEO PR
MAGIX AG
Michael T. Hofer

Die Messe Berlin und BUSINESS WIRE sind eine erfolgreiche Medienpartnerschaft eingegangen.

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen ist für die Messe Berlin wie auch für Journalisten, die weltweit über die Veranstaltungen am Messeplatz Berlin berichten, sehr nutzvoll.Heute ist es kaum noch vorstellbar, wie aufwändig der Kontakt mit Medien vor allem in Nordamerika und Asien ohne BUSINESS WIRE war, wenn wir sie beispielsweise über die ITB, die IFA – Consumer Electronics Unlimited oder die Weltmesse des Früchte- und Gemüsehandels FRUIT LOGISTICA informieren wollten.

Seitdem die Messe Berlin die Möglichkeiten nutzt, die ihr BUSINESS WIRE bietet, ist die Pressearbeit am Messeplatz Berlin leichter und deutlich effektiver organisierbar.

Michael T. Hofer
Pressesprecher und Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmensgruppe Messe Berlin
Prof. Dr. Lothar Rolke

Business Wire sorgt dafür, dass die Pressemeldungen ihrer Kunden webfähig werden. Sowohl die Beratungsleistung als auch die technischen Möglichkeiten sorgen dafür, dass Organisationen ihre Themen nicht nur professionell im weltweiten Netz platzieren können, sondern auch lernen, wer sich wann für was interessiert. Die FH Mainz hat das ausprobiert.

Prof. Dr. Lothar Rolke
Professor für BWL & Unternehmenskommunikation
FH Mainz