Triton verkauft Dematic an Finanzinvestor AEA Investors und Ontario Teachers' Pension Plan

- Ehemaliges Randgeschäft zum unabhängigen Weltmarktführer für Intralogistik ausgebaut

- Signifikante Steigerung von Umsatz und Ergebnis (EBITDA) seit Akquisition durch Triton 2006

- Nachhaltiges Wachstum durch kontinuierliche Investitionen

- Präsenz in den Kernmärkten USA und China ausgebaut

- Forschung- und Entwicklungsausgaben sowie Investitionen in Kundenservice deutlich erhöht

LUXEMBURG--()--Von Triton beratene Fonds verkaufen den Logistikspezialisten Dematic, weltweit führender Komplettanbieter für Logistikautomatisierung, an den Finanzinvestor AEA Investors ('AEA') und Teachers' Private Capital ('TPC'), den auf Private Equity spezialisierten Teil des kanadischen Pensionsfonds Ontario Teachers's Pension Plan. Im Zuge des Verkaufs werden die bestehenden Anleihen in Höhe von rund EUR 450 Millionen zurückgezahlt. Dematic erwirtschaftet mit seinen 4.500 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von rund EUR 1 Milliarde und zählt namhafte internationale Großkonzerne zu seinen Kunden. Über den Verkaufspreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

'Wir sind heute besonders gut in den beiden Wachstumsmärkten Einzelhandel und E-Commerce aufgestellt. AEA und TPC haben die Erfahrung, die Expertise und das Kapital unsere Wachstumsstrategie in diesen beiden attraktiven Märkten zu unterstützen', sagte Roar Isaksen, Präsident und CEO von Dematic.

Triton hatte Dematic 2006 von Siemens erworben. Dort war Dematic ein unrentables Randgeschäft. Seitdem hat das Unternehmen das Ergebnis sukzessive gesteigert. 'In den letzten sechs Jahren haben das Management, der Aufsichtsrat und der Betriebsrat, sowie alle Mitarbeiter hervorragende Arbeit geleistet. Sie alle haben dazu beigetragen, Dematic zu einem profitablen Weltmarktführer für Intralogistik auszubauen. Dematic ist heute technologisch und geografisch hervorragend für die Zukunft aufgestellt', sagte Peder Prahl, Vorsitzender der 'General Partner' des Triton II Fond. 'Wir danken allen Mitarbeitern für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren.'

Mit der Unterstützung von Triton hat Dematic erhebliche Investitionen getätigt und die Aktivitäten in den USA und Deutschland in den Jahren 2007 und 2008 restrukturiert. Dadurch konnte das Unternehmen die Finanzkrise im Jahr 2009 erfolgreich meistern und die Grundlage für die heute starke Position als unabhängiger, profitabler Weltmarktführer in dem attraktiven Wachstumsmarkt Intralogistik schaffen.

Im Zuge der Neuausrichtung hat Dematic Strukturen vereinfacht, Entscheidungsprozesse verkürzt und Kostenstrukturen sowie operative Effizienz systematisch verbessert. Darüber hinaus hat Dematic die Forschung- und Entwicklungsausgaben deutlich erhöht und den Kundenservice, der heute einen wesentlichen Beitrag zur Profitabilität des Unternehmens leistet, gestärkt. Umfangreiche Investitionen in den Ausbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten haben zu starken Ergebnissen in Märkten wie Nordamerika, Europa und Australien geführt. Das 2006 noch vernachlässigte Asiengeschäft ist heute ein wichtiger Geschäftsbereich des Unternehmens.

Dematic hat seine internationale Marktführerschaft zudem durch die Akquisition von HK Systems in 2010 und den Ausbau der neuen Produktion in Suzhou (China) kontinuierlich erweitert. 'Beide Investitionen waren für uns wichtige Meilensteine und haben unsere Wettbewerbsfähigkeit in den beiden Kernmärkten USA und China signifikant gestärkt sowie unserer Kundenbasis im Wachstumsmarkt E-Commerce deutlich erweitert', sagte Roar Isaksen.

Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden. Der Abschluss der Transaktion wird im Januar 2013 erwartet.

Über Dematic

Die Dematic Unternehmensgruppe ist der weltweit führenden Komplettanbieter für Logistikautomatisierung und liefert als Hersteller und System-Integrator die gesamte Leistungspalette von einzelnen Produkten und Systemen bis hin zu schlüsselfertigen Komplettlösungen als Generalunternehmer, ergänzt um das umfassende Service-Angebot. Das Produkt- und Leistungsportfolio, das Dematic für Unternehmen aller Größenordnungen im Groß- und Einzelhandel einschließlich Versandhandel, in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, in der Chemie- und Pharmaindustrie sowie in der verarbeitenden Industrie konzipiert und liefert, zeichnet sich durch das über Jahrzehnte erworbene Branchen-Know-how aus. Dematic erzielt mit weltweit rund 4.500 Mitarbeitern ein Geschäftsvolumen von rund 1 Mrd. EUR.

Weitere Informationen über Dematic GmbH unter www.dematic.com/de

Über Triton

Die unabhängige Beteiligungsgesellschaft Triton ist spezialisiert auf Investitionen in mittelständische Unternehmen in Nordeuropa mit Sitz in Deutschland, der Schweiz, Österreich und den vier nordischen Ländern Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Dienstleistungen, Industrie und Konsumgüter / Health.

Seit seiner Gründung 1997 handelt Triton entlang dem zentralen Grundsatz, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter nachhaltig auszubauen. Ziel ist es, die operative Leistungsfähigkeit der Portfoliounternehmen zu erhöhen und deren Wachstum zu fördern. Momentan befinden sich 23 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 11,9 Mrd. Euro und über 46.000 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investments-Professionals der Triton Advisers beraten.

Weitere Informationen über Triton finden Sie im Internet unter www.triton-partners.com

Kontakte

Dematic Ansprechpartner für die Presse
Dr. Bettina Horenburg
Mobil: +352 621 368 081
E-Mail: Bettina.Horenburg@dematic.com
oder
Triton Ansprechpartner für die Presse
Max Hohenberg
Tel.: +49 172 899 6264
E-Mail: Max.Hohenberg@cnc-communications.com