BringCom meldet neue Vertragszuschläge

BringCom gewinnt neue Verträge im Wert von 37,2 Mio. US-Dollar

STERLING, Virginia--()--BringCom, Inc., ein führender Anbieter innovativer Kommunikationstechnologie, gab heute bekannt, dass er von internationalen Betreiberfirmen und Privatunternehmen Zuschläge für neue Verträge für die Bereitstellung von Faseroptikkonnektivität und Wartungsdiensten für staatliche Verbindungen von Europa und dem Nahen Osten nach Nordafrika erhalten hat. Neuaufträge mit zugesagten Finanzmitteln werden im Lauf des nächsten Jahres zusätzliche Umsätze von ingesamt 8,2 Millionen US-Dollar beitragen, und ausgehandelte, aber noch nicht finanzierte Aufträge sollten sich in den nächsten fünf Jahren auf 29 Millionen US-Dollar belaufen. Im Rahmen dieser Verträge werden die ausgedehnten lokalen Partnerschaften von BringCom in Afrika und dem Nahen Osten genutzt, denn die Verträge erstrecken sich auf Konnektivität, Erstellung von Einrichtungen in den jeweiligen Ländern und fortgesetzte Wartung durch die täglich rund um die Uhr verfügbaren Network Operations Centers (NOC) von BringCom in den USA und Dschibuti, die auch Satelliten- und Fasernetzwerke betreuen können.

„Der Zuschlag dieser zusätzlichen Verträge von sehr anspruchsvollen internationalen Kunden bestätigt die Strategie und Investition von BringCom in dieser Region und spiegelt zudem das Engagement der Mitarbeiter und Partner von BringCom wider, die stets bestrebt sind, die Anforderungen der Kunden bei sehr anspruchsvollen Telekommunikationsanwendungen zu erfüllen und zu übertreffen.“

Diese Verträge kommen zu den laufenden, langfristigen Verträgen für Satelliten- und Faseroptikkonnektivität und Wartung im Wert von 24,3 Millionen US-Dollar für die ostafrikanische Region hinzu, die BringCom 2011 bekanntgegeben hatte.

„BringCom ist sehr erfreut, diese neuen Verträge im Wert von 37,2 Millionen US-Dollar bekanntgeben zu können. Diese bestätigen die erfolgreichen Bemühungen des Unternehmens, sich als zuverlässiger Anbieter von Faseroptik- und Satellitendiensten der Carrier-Klasse für internationale Kunden in den ostafrikanischen und nahöstlichen Telekommunikationsmärkten zu erweisen“, erklärte Fabrice Langreney, President und CEO von BringCom. „Der Zuschlag dieser zusätzlichen Verträge von sehr anspruchsvollen internationalen Kunden bestätigt die Strategie und Investition von BringCom in dieser Region und spiegelt zudem das Engagement der Mitarbeiter und Partner von BringCom wider, die stets bestrebt sind, die Anforderungen der Kunden bei sehr anspruchsvollen Telekommunikationsanwendungen zu erfüllen und zu übertreffen.“

Über BringCom

BringCom versorgt seine Kunden seit 1992 mit innovativen Kommunikationslösungen. Der Geschäftssitz und die modernen Teleport-Einrichtungen des Unternehmens befinden sich in Sterling im US-Bundesstaat Virginia unweit des Dulles Airport. BringCom liefert Kommunikationslösungen wie Satelliten-, Faseroptik- und Mikrowellentechnologien, mitunter unter schwierigsten Umweltbedingungen, um seinen Kunden modernste Kommunikationsverbindungen zu ermöglichen. BringCom hält auch Komplettlösungen bereit, einschließlich lückenloser Überwachung der Kommunikationsverbindungen durch ein erfahrenes Team im Network Operations Center (NOC). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bringcom.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Kontakte

BringCom, Inc.
Richard Kearney, 703-668-1170
Chief Operating Officer
rkearney@bringcom.com